Forex: Dollar hält sich an Sitzungshochs nach starken Arbeitsmarktdaten

Forex: Dollar hält sich an Sitzungshochs nach starken Arbeitsmarktdaten

Investing.com  | 23.05.2019 16:34

Forex: Dollar hält sich an Sitzungshochs nach starken Arbeitsmarktdaten

Investing.com - Der US-Dollar näherte sich am Donnerstag dem höchsten Stand seit einem Monat, als ein überraschend starker Rückgang der Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, dem Greenback unter die Arme griff.

Der U.S. Dollar Index, der den Greenback gegen sechs andere Währungen vergleicht, stieg um 0,1 Prozent auf 97,972.

Die Daten vom Donnerstag zeigten, dass der Arbeitsmarkt wieder an Fahrt gewinnt und das, obwohl die Wirtschaft sich verlangsamt. So sank die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe die dritte Woche in Folge auf eine saisonbereinigte Rate von 211.000, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit.

Der US-Dollar profitierte außerdem vom Sitzungsprotokoll der Federal Reserve, welches gestern Abend veröffentlicht wurde und zeigte, dass eine Zinssenkung derzeit nicht zur Diskussion steht.

Zum japanischen Yen gab der Greenback nach. Der USD/JPY sank um 0,5 Prozent auf 109,73. Der EUR/USD fiel um 0,1 Prozent auf 1,1142 und der USD/CAD kletterte um 0,5 Prozent auf 1,3488.

Unterdessen bleibt das britische Pfund unter Druck, da am Markt über einen vorzeitigen Rücktritt der britischen Premierministerin Theresa May spekuliert wird.

Der GBP/USD gab um 0,1 Prozent auf 1,2645 Dollar nach, während der EUR/GBP um 0,1 Prozent auf 0,8811 zulegte.

Weitere Nachrichten

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+