Facebook auf Rekordhoch: Warum steigt die Aktie?

Facebook auf Rekordhoch: Warum steigt die Aktie?

Investing.com  | 22.05.2020 08:09

Vor nicht allzu langer Zeit war Facebook (NASDAQ:FB) noch in einen Skandal verwickelt, aber angesichts der kräftigen Rallye der Aktie in diesem Jahr kann man nur zu dem Schluss kommen, dass Investoren ein sehr kurzes Gedächtnis haben.

Anfang 2018 trübten sich die Aussichten des blauen Netzwerks mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien, ein, als Politiker und Aufsichtsbehörden Facebook unter die Lupe nahmen, als die Nachricht von einer massiven Datenverletzung Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes der Nutzer aufkommen ließ. Außerdem gab es Vorwürfe wegen Manipulation seiner Plattform durch ausländische Mächte zur Beeinflussung der US-Wahlen. Die Aktie geriet ins Wanken.

Doch das scheint alles im Nebel der Geschichte untergegangen zu sein. Die Aktien von Facebook erreichten gestern ein Allzeithoch, beflügelt durch die erneute Begeisterung der Investoren, dass der Social-Media-Riese in einer vom Coronavirus geplagten Welt eine große Anziehungskraft besitzt.

FB Wochenchart TTM

In diesem Jahr hat die Aktie nun 11% zugelegt, und seit dem massiven Kursverfall bis zum 16. März ist sie um 56% gestiegen.

Was Facebook gerade jetzt, so attraktiv macht, ist die starke Bilanz des Unternehmens und die Überzeugung der Investoren, dass Gründer und CEO Mark Zuckerberg die 2,6 Milliarden Nutzer des Unternehmens nutzen wird, um neue Wachstumsbereiche zu erschließen.

Am Dienstag präsentierte Zuckerberg als Teil dieser Bemühungen neue E-Commerce-Features in allen sozialen Medien des Unternehmens - darunter Messenger, WhatsApp und Instagram - und bereitete seine Plattform so vor, dass er von dem erwarteten Anstieg des Online-Handels nach der Pandemie profitieren kann.

Neuer E-Commerce-Schub

Diese neue Initiative von Facebook richtet sich vor allem an kleine Unternehmen, die mit der Pandemie zu kämpfen haben. Dieses Projekt wird es Händlern ermöglichen, ihre eigenen E-Commerce-Shops auf den Plattformen Facebook und Instagram einzurichten.

Das Hauptprodukt, die so genannten Shops, ist eine neue Version eines bestehenden Facebook-Features mit ähnlichem Namen und wird es den Händlern ermöglichen, Produktkataloge auf ihre Facebook-Seite oder ihr Instagram-Profil hochzuladen. Die Shops werden irgendwann über das gesamte Netzwerk zugänglich sein und den Einzelhändlern mit einem einzigen Produktkatalog einen direkten Draht zu der riesigen Nutzerbasis von Facebook bieten.

"Alle diese Tools sind auch dann für Geschäfte zugänglich, wenn Ihre Läden gerade nicht öffnen können", sagte Zuckerberg am Dienstag in einem Livestream, in dem die neue Funktion angekündigt wurde.

Die Investoren haben diesen neuen Vorstoß im E-Commerce-Geschäft begrüßt. Er könnte in der Tat die Auswirkungen der Umsatzeinbußen in den von der COVID-19-Pandemie schwer getroffenen Segmenten des digitalen Werbemarktes abmildern, zu denen Flugreisen und das Gastgewerbe gehören.

Analysten glauben, dass die Shop-Funktion die E-Commerce-Möglichkeiten von Facebook erweitern und das Unternehmen zu einem ernstzunehmenden Akteur in diesem Bereich machen wird.

Brian Nowak, Analyst bei Morgan Stanley (NYSE:MS), sieht eine "Multimilliarden-Chance" für Facebook mit den Shops, während Deutsche Bank-Analyst Lloyd Walmsley durch eine Kombination aus Werbeeinnahmen und einem Bruchteil der Transaktionen einen Effekt von 30 Milliarden Dollar sieht.

Es ist jedoch ratsam, dass Investoren die Gefahren für Facebook im derzeitigen Umfeld berücksichtigen. Schätzungen von Analysten zufolge stammen etwa 30 bis 45 Prozent der weltweiten Einnahmen des Unternehmens aus Werbung, die aufgrund COVID-19 als "gefährdet" gelten.

Niedrigere Ausgaben für Reisen, Einzelhandel, Verbrauchsgüter und Unterhaltung werden die Umsätze von Facebook in den nächsten 12 bis 18 Monaten wahrscheinlich beeinträchtigen.

Fazit

Facebook hat viele Möglichkeiten, seine Umsätze zu steigern, indem es seine enorme Reichweite und Kaufkraft nutzt. Diese einzigartige Position macht die Aktie von Facebook zu einem großartigen langfristigen Investment. Gleichzeitig sollten Anleger potenzielle kurzfristige Risiken für die Aktie nicht ignorieren, wenn Unternehmen weltweit ihre Werbeausgaben drosseln.

Investing.com

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 简体中文 繁體中文 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+

Jetzt App downloaden

Mehr Insights der Börse, mehr Alarme, benutzerdefinierte Watchlists – das und mehr erhalten Sie kostenlos auf der App.

Investing.com ist noch besser auf der App!

Mehr Content, schnellere Kurse und Charts, und noch effizienteres Arbeiten ist nur auf der App möglich.