3 spannende Essensbestelldienst-Aktien, die von Covid-19-Ausgangssperren profitieren

3 spannende Essensbestelldienst-Aktien, die von Covid-19-Ausgangssperren profitieren

Investing.com  | 25.03.2020 13:40

Als sich das Coronavirus weltweit immer weiter ausbreitet, nehmen auch die Infektionszahlen in den USA zu, wo jetzt mindestens 55.231 bestätigte Erkrankungen und 801 Todesfälle vorliegen.

Um die Pandemie in den USA einzudämmen, haben die Einzelstaaten Sperrmaßnahmen verhängt, um die Anzahl der sozialen Interaktionen zu reduzieren. Die Mehrheit der Bundesstaaten hat das Essen in Restaurants verboten, womit nur noch Liefer- und Abholoptionen verfügbar sind.

Während die Wall Street auf dem Weg ist, ihren schlimmsten Monat seit der Weltwirtschaftskrise zu erleiden, laufen die Aktien einiger Essensauslieferer gut, da erwartet wird, dass noch mehr Amerikaner ihre Essen bestellen werden, wenn sie in den kommenden Wochen in ihren Häusern bleiben müssen. Diese drei Aktien sind gut positioniert, um von dem Trend zu profitieren:

1. Domino’s Pizza

Domino's Pizza (NYSE:DPZ) ist bekannt für seinen Lieferservice, der etwa 55% aller Bestellungen ausmacht. Da sich immer mehr Menschen für das Mitnehmen entscheiden, zeigt sich die in Ann Arbor, Michigan, ansässige Pizzakette angesichts der anhaltenden Korrektur des Coronavirus-Marktes relativ robust. Die Aktien des Unternehmens, die in den letzten anderthalb Monaten um rund 22% gestiegen sind, beendeten den Handel gestern Abend zu 343,56 USD, was einer Marktkapitalisierung von rund 13,4 Mrd. USD entspricht.

Kurschart von Domino’s Pizza

Die multinationale Pizzakette mit 17.000 Filialen in mehr als 90 Ländern auf der ganzen Welt hat aufgrund des Covid-19-Ausbruchs in dieser Woche in den USA sowie in anderen vom Virus betroffenen Ländern, wie Indien, Großbritannien, Irland und Australien, offiziell mit der Umsetzung ihres "kontaktfreien Lieferdienstes" begonnen.

Das Unternehmen gab letzte Woche bekannt, dass es allein in den USA voraussichtlich etwa 10.000 Mitarbeiter einstellen wird, um die gestiegenen Bestellmengen erfüllen zu können, während die Coronavirus-Pandemie dazu geführt hat, dass Restaurants im ganzen Land Tausende von Arbeitnehmern entlassen haben.

"Unsere Unternehmens- und Franchise-Geschäfte möchten sicherstellen, dass sie nicht nur Menschen ernähren, sondern auch denjenigen eine Gelegenheit bieten, die zu diesem Zeitpunkt Arbeit suchen, insbesondere denjenigen aus der stark betroffenen Restaurantbranche", sagte CEO Ritch Allison in einer Erklärung vom 19. März.

2. Blue Apron

Blue Apron (NYSE:APRN) ist ein in New York ansässiges Online-Unternehmen für Essenssets, das die Zutaten liefert, mit denen Kunden Rezepte ihrer Wahl zubereiten. In dem es das Kochen zu Hause einfach macht, hat Blue Apron neue Kunden gewonnen, als der Ausbruch des Coronavirus in den USA dazu geführt hat, dass mehr und mehr Amerikaner nach Alternativen zu Restaurants suchen, angesichts geschlossener Restaurants und leer gekaufter Lebensmittelläden.

Selbst nach dem Rückgang von 15% am Dienstag ist die Aktie in diesem Monat um erstaunliche 260% gestiegen und konnte damit dem allgemeinen Abwärtstrend trotzen, der durch Virenängste hervorgerufen wurde. Die Aktien beendeten den Handel gestern Abend zu 10,36 USD, was dem Lebensmittel-Lieferservice eine Marktkapitalisierung von 137,45 Mio. USD gibt.

Kurschart von Blue Apron

Blue Apron sagte letzte Woche, dass die Nachfrage nach seinen Essenssets "stark gestiegen" sei und dass es Schritte unternehme, um mehr Bestellungen erfüllen zu können. "Wir erhöhen unsere Kapazität für zukünftige Bestellungen und gehen davon aus, dass wir diese gestiegene Nachfrage bis zum nächsten verfügbaren wöchentlichen Zyklus ab dem 30. März bedienen können", sagte Linda Findley Kozlowski, Geschäftsführerin von Blue Apron, am 19. März.

Allerdings dürfte jeglicher Schub für Blue Aprons Geschäft wieder nachlassen, wenn die unmittelbare Gefahr des COVID-19-Ausbruchs vorüber ist und die Verbraucher wieder auswärts essen. Vor dem jüngsten Anstieg hatte die Aktie von Blue Apron gegenüber dem Börsenkurs von 2018 erstaunliche 98% ihres Wertes eingebüßt und war bis Ende Februar aufgrund des wachsenden Wettbewerbs und enttäuschender Geschäftszahlen bis auf 2 USD gefallen.

3. Chewy

Chewy (NYSE:CHWY) ist der führende Online-Verkäufer von Marken und Handelsmarken von Tiernahrung und -pflegeprodukten in den USA. Das in Florida ansässige Unternehmen ermöglicht es Kunden auf seiner Webseite oder seiner App eine Vielzahl von Futtern für verschiedene Tiere zu durchsuchen, und sich dann ihre Käufe direkt an die Tür bringen zu lassen.

Wie die beiden anderen oben genannten Unternehmen hat auch Chewy trotz des breiten Ausverkaufs einen Anstieg seines Aktienkurses verzeichnet. Der Online-Einzelhändler für Heimtierprodukte hat davon profitiert, da sein Liefermodell den Gesundheitssorgen der Verbraucher Rechnung trägt, die derzeit lieber nicht bei stationären Einzelhändlern einkaufen wollen.

Kurschart von Chewy

Die Aktien des Online-Händlers von Heimtierprodukten, die in den letzten zwei Wochen um mehr als 27% gestiegen sind, beendeten den Handel gestern zu 33,65 USD, was einer Marktkapitalisierung von 12,8 Mrd. USD entspricht. Die Aktie erreichte am 19. März ein Rekordhoch von 34,99 USD.

Chewy wird seinen nächsten Quartalsbericht am Donnerstag, dem 2. April, nach Handelsende veröffentlichen. Der Durchschnitt der Schätzungen sieht einen Verlust von 15 Cent pro Aktie, während der Umsatz voraussichtlich 1,35 Milliarden US-Dollar betragen wird.

Investing.com

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+

Jetzt App downloaden

Mehr Insights der Börse, mehr Alarme, benutzerdefinierte Watchlists – das und mehr erhalten Sie kostenlos auf der App.

Jetzt App downloaden

Mehr Insights der Börse, mehr Alarme, benutzerdefinierte Watchlists – das und mehr erhalten Sie kostenlos auf der App.