Elektoautobauer: Lucid Motors kommt durch Fusion mit Churchill Capital IV an die Börse

Elektoautobauer: Lucid Motors kommt durch Fusion mit Churchill Capital IV an die Börse

Investing.com  | 23.02.2021 08:55

Elektoautobauer: Lucid Motors kommt durch Fusion mit Churchill Capital IV an die Börse

Investing.com - Der US-amerikanische Elektroautobauer Lucid Motors geht durch die Hintertür an die Börse. Anstatt eines klassischen IPOs mit öffentlichem Verkauf eigener Aktien durchzuführen, fusioniert Lucid Motors mit einer bereits börsengehandelten Unternehmenshülle, einem so genannten SPAC, namens Churchill Capital IV (NYSE:CCIV) (TG:CH20). Die Übernahme durch CCIV soll im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

Die Transaktion bewertet das neue Unternehmen mit 11,75 Milliarden Dollar. CCIV bringt 2,1 Milliarden Dollar in bar mit sowie eine vollständig zugesagte PIPE im Umfang von 2,5 Milliarden Dollar zu 15 Dollar je Aktie, was dem fusionierten Unternehmen eine Gesamtbewertung von 24 Milliarden Dollar bescheren soll.

Mit der PIPE-Transaktion und Barmitteln von Churchill sollen Lucid Motors insgesamt rund 4,4 Milliarden Dollar an Cash zu fließen, teilten die beiden Parteien mit.

Keiner der bestehenden Lucid-Investoren wird im Rahmen der Transaktion Aktien verkaufen. Die im Rahmen des Deals ausgegebenen Aktien unterliegen einer sechsmonatigen Sperrfrist. Alle Erlöse werden dem Unternehmen zur Umsetzung seiner strategischen und operativen Initiativen als Wachstumskapital zur Verfügung gestellt. Lucid ist derzeit schuldenfrei.

Die Transaktion wird vom strategischen Partner Public Investment Fund (PIF), der bereits mit 1,3 Milliarden Dollar an Lucid Motors beteiligt ist, sowie von Fonds und Konten unterstützt, die von BlackRock, Fidelity Management & Research LLC, Franklin Templeton, Neuberger Berman, Wellington Management und Winslow Capital Management, LLC verwaltet werden.

Seit Anfang Januar kursieren Spekulationen, dass Lucid Motors mit einem von Churchill Capital gegründeten SPAC fusioniert und an die Börse geht.

Bloomberg hatte am 11. Januar erstmals darüber berichtet, dass Lucid Motors in Verhandlungen sei, um durch eine Fusion mit der Mantelgesellschaft CCIV an die Börse zu gehen - auch Investing.com hatte darüber berichtet. Die Meldung der renommierten Nachrichtenagentur ließ die Aktie von Churchill Capital IV bis zum gestrigen Börsenschluss um 471 Prozent steigen.

Mit der Bekanntgabe des Deals stürzte das Papier jedoch im nachbörslichen Handel um knapp 30 Prozent auf 40,35 Dollar ab. Der Grund: der PIPE-Deal, wo die beteiligten Investoren ihre Anteile für 15 Dollar erhalten. Leidtragende sind die bisherigen CCIV-Investoren, deren Anteile damit verwässert werden.

Lucid will nun in der zweiten Hälfte dieses Jahres mit der Produktion seines ersten Elektroautos, einer Luxuslimousine namens Air, beginnen. Das Unternehmen hatte zuvor mitgeteilt, dass die Auslieferung des 169.000-Dollar-Autos im zweiten Quartal beginnen würde. Als Ergebnis der Gespräche mit Churchill Capital habe sich das Unternehmen jedoch dazu entschlossen, sich nicht auf ein Startdatum festzulegen, so Rawlinson. Der Elektroautobauer will später kostengünstigere Versionen des Air sowie einen batteriebetriebenen Crossovers produzieren.

Die AMP-1-Fabrik in Casa Grande verfügt derzeit über eine Produktionskapazität von 34.000 Einheiten jährlich. Der Betrieb erfolgt in drei Schichten, so Rawlinson. Nach zusätzlichen Investitionen in das Werk will Lucid die Kapazität bis 2023 auf 85.000 Einheiten pro Jahr erhöhen.

In den darauffolgenden Jahren will Lucid die Fabrik auf bis zu 365.000 Fahrzeuge pro Jahr ausbauen. Vorher waren noch von bis zu 400.000 Autos die Rede.

Lucid rechnet mit 20.000 ausgelieferten Fahrzeugen im Jahr 2022 und einem Umsatz von 2,2 Mrd. Dollar. Für 2023 und 2024 prognostiziert das Unternehmen einen Umsatzanstieg auf 5,5 bzw. 9,9 Mrd. Dollar, wie aus einer Präsentation für Investoren hervorgeht, die auf der Website des Unternehmens veröffentlicht wurde. Das Unternehmen rechnet mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 592 Millionen Dollar im Jahr 2024.

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Qingju Wang
Qingju Wang

kann Mann hier Vertrauen? Gibt wirklich Lucid Autos ? Wann kommen die auf dem Markt ? oder ist das hier wieder ein Geld Wäscherei? keine Ahnung. alle möchten die Geld von die Anleger aus die Tasche ziehen.  ... (Weiterlesen)

25.02.2021 12:48 GMT· Antwort
Bo Bo
Bo Bo

Die Amis konnten verkaufen nur wir nicht. Unsere deutschen Broker sollten sich das was einfallen lassen. Die eigenen Leute verlieren nur dadurch  ... (Weiterlesen)

23.02.2021 14:29 GMT· 2 · Antwort
Mario Stamm
Mario Stamm

Stop Loss Orders sollten auch nach- bzw. vorbörslich ausgelöst werden. Das wäre sicher im Interesse vieler Kleinanleger. Es geht nicht an, das die Big Player nachbörslich alles zu ihren Gunsten umkrempeln. Zum Glück ging das noch glimpflich aus. Was, wenn der Deal nicht zustande gekommen wäre?  ... (Weiterlesen)

23.02.2021 11:56 GMT· Antwort
Gabriel Cumbre Fernandez
Gabriel Cumbre Fernandez

Minus 50% ist unverschämt   ... (Weiterlesen)

23.02.2021 09:30 GMT· 2 · Antwort
Ben Co
Ben Co

Betrug oder Marktmanipulation auch genannt!!!!!   ... (Weiterlesen)

23.02.2021 09:24 GMT· 1 · Antwort
Jan Jan
Jan Jan

Der Grossteil der Anleger fühlt sich doch komplett verar... mit diesem SPAC. Und mit der Ankündigung, dass erst im 2.Halbjahr produziert wird erst recht. Würde mich nicht wundern, wenn das noch ein Nachspiel hat. Erst pushen ohne Ende und dann die Anleger abziehen🤮  ... (Weiterlesen)

23.02.2021 09:17 GMT· 1 · Antwort
Johannes Allmeroth
Johannes Allmeroth

ich habe nur wegen der Fusion günstig A2QAMY gekauft, von gestern auf heute um 50% gefallen. Macht für mich wenig Sinn, kann jemand erklären?   ... (Weiterlesen)

23.02.2021 08:34 GMT· 1 · Antwort
Leon Bergerhoff
Leon Bergerhoff

Kann man Lucid also am Tag des Börsenganges für 15€ pro Aktie kaufen ?  ... (Weiterlesen)

23.02.2021 08:21 GMT· 4 · Antwort
Tuncay Özdindar
Tuncay Özdindar

weichai power besser die kommen gut an  ... (Weiterlesen)

23.02.2021 08:17 GMT· Antwort
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 简体中文 繁體中文 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+

Jetzt die Investing.com App downloaden

Mehr Insights der Börse, kostenlose Realtime-Kurse, Charts und mehr Alarme für Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und Anleihen. Sie erhalten kostenlosen Zugang zu hochwertigen technischen Analysen.

Investing.com ist noch besser auf der App!

Mehr Content, schnellere Kurse und Charts, und noch effizienteres Arbeiten ist nur auf der App möglich.