Die wichtigsten fünf Themen am Finanzmarkt von heute

Die wichtigsten fünf Themen am Finanzmarkt von heute

Investing.com  | 11.06.2019 11:36

Die wichtigsten fünf Themen am Finanzmarkt von heute

Investing.com - Hier sind die fünf wichtigsten Dinge, die man über die Finanzmärkte am heutigen Dienstag, dem 11. Juni, wissen sollte:

1. China verkündet Konjunkturprogramm und ‘feste Entschlossenheit’ ggb. USA

Peking hat neue Geldspritzen für seine langsamer werdende Konjunktur in Aussicht gestellt, als es ankündigte, es wolle den Lokalregierungen erlauben, die Einnahmen aus Sonderanleihen als Kapital für große Investitionsprojekte zu verwenden.

Während die Händler einen Erleichterungsseufzer ausstießen, dass die Vereinigten Staaten sich in dieser Woche dafür entschieden, von Zollerhöhungen gegen Mexiko abzusehen, köchelt der Streit mit China weiter vor sich hin. Dass chinesische Außenministerium sagte am Dienstag, Peking werde “resolut antworten und bis zum Ende kämpfen”, sollten die Vereinigten Staaten auf einer Eskalation bestehen.

Bei der Stellungsnahme handelt es sich um eine Reaktion auf Aussagen von US-Präsident Donald Trump, der weitere Zölle ankündigte, sollte bis zum G20-Gipfel vom 28. bis 29. Juni keine Einigung erreicht sein.

2. Vor US-Inflationsdaten: US-Zinssenkung im Juli erwartet

In der Nachrichtensperre der Federal Reserve vor der geldpolitischen Entscheidung der kommenden Woche zeigen sich die Märkte “überzeugt”, dass die US-Zentralbank die Zinsen in der darauffolgenden Sitzung im Juli werde senken müssen.

Die andauernden Handelsspannungen zwischen den USA und China und eine Serie schwacher Makrodaten aus aller Welt haben die Wetten auf eine geldpolitische Lockerung immer weiter ansteigen lassen und während für Juni kein Zinsschritt erwartet wird, geben die US-Zinssfutures jetzt für eine Senkung im Juli eine Wahrscheinlichkeit von fast 80%.

Notenbanker werden am Dienstagabend neue Einblicke in den Inflationsdruck bekommen, oder dessen Mangel.

Der Index der US-Erzeugerpreise wird heute um 14:30 MEZ veröffentlicht und es wird mit einer Abschwächung der Teuerung im Mai gerechnet. Die Erzeugerpreise werden als ein Frühindikator angesehen, da die Hersteller Preisveränderungen häufig an die Verbraucher weitergeben.

Den Verbraucherpreisindex für Mai gibt es dann morgen, für den eine Abnahme der Gesamtinflation erwartet wird, während die Kerninflation unverändert auf 2,1% liegen soll.

3. Aktien bekommen weiteren Stimulus durch chinesisches Konjunkturprogramm

Aktien bewegten sich am Dienstag nach oben, als Anzeichen auf neue Konjunkturprogramme in China die gute Stimmung weiter verbesserten, die durch die Suspendierung neuer Zölle gegen Mexiko und Erwartungen auf sinkende US-Zinssätze zustande gekommen war.

Unterdessen deuten die US-Aktienfutures zum Handelsbeginn Gewinne an, als der S&P 500 sich anschickt, am sechsten Handelstag in Folge zu steigen. Der Dow Futures legte um 108 Punkte oder 0,4% zu, der S&P 500 Futures stieg um 13 Punkte oder 0,4%, während der Nasdaq 100 Futures um 48 Punkte oder 0,6% anzog.

Ansonsten schickten das positive gestrige Handelsende an der Wall Street und Pekings Ankündigung einer Lockerung der Kreditvergabe die Kurse chinesische Aktien in die Höhe, als der Shanghai Composite den Handel um 2,6% im Plus beendete.

Auch in Europa ging es an den Börsen aufwärts. Der deutsche DAX setzte sich mit einem Kurssprung von mehr als 1% an die Spitze, als die europäischen Börsen nach dem Pfingstmontag noch einiges aufzuholen haben.

4. Amazon überholt Google und Apple als wertvollste Marke

Amazon.com (NASDAQ:AMZN) hat Google (NASDAQ:GOOGL) und Apple (NASDAQ:AAPL) als die wertvollste Marke der Wert überholen können und ist jetzt 315,5 Mrd USD wert, zeigte ein globales Ranking, das am Dienstag veröffentlicht wurde.

Das 2019 BrandZTM Top 100 Most Valuable Global Brands Ranking, das von WPPs Forschungsboutique Kantar erstellt wurde, erklärt die Umbesetzung mit “Amazons klugen Übernahmen, die neue Umsatzquellen erschlossen habe, exzellentem Kundendienst und seiner Fähigkeit, den Abstand zu seinen Wettbewerbern zu wahren, indem es ein diversifiziertes Ökosystem aus Produkten und Dienstleistungen bereitstellt”. Der Report kalkuliert, dass diese Firmenübernahmen zu einem 52 prozentigen Anstieg des Markenwerts führten und Amazon vom dritten Platz in 2018 auf das Siegertreppchen in diesem Jahr hoben.

Microsoft (NASDAQ:MSFT), Visa (NYSE:V), Facebook (NASDAQ:FB), McDonald’s (NYSE:MCD) und AT&T (NYSE:T) waren die anderen amerikanischen Unternehmen in der Top 10.

5. Druck auf Musk die Teslas Rallye am Laufen zu halten

Teslas (NASDAQ:TSLA) Eigentümer werden heute um 23:30 MEZ ihre jährliche Hauptversammlung im kalifornischen Mountain View beginnen.

Während Tesla Anteile weiterhin 35% unter ihrem Niveau vom Jahresanfang liegen, sind sie in diesem Monat um fast 15% gestiegen (allein am Montag um 4,1%), als der Markt langsam die Kapitalerhöhung um 2,7 Mrd USD vom letzten Monat wegsteckt.

Im Vorfeld des Aktionärstreffens wächst die Zuversicht, dass die Auslieferungen im zweiten Quartal wieder steigen werden, nachdem eine durchgesickerte Mail von Musk angedeutet hatte, dass das Unternehmen womöglich seinen Auslieferungsrekord von über 90.000 Fahrzeugen vom Q4 2018 brechen werde.

-- Dieser Report entstand unter Mitwirkung von Reuters.

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Weitere Nachrichten

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+