Krypto-Markt erholt sich: XBT Provider startet Zertifikate auf XRP und Litecoin

Krypto-Markt erholt sich: XBT Provider startet Zertifikate auf XRP und Litecoin

Investing.com  | 16.04.2019 08:30

Als die Kryptomärkte langsam zu alter Vitalität zurückzufinden scheinen, ergibt es Sinn, dass XBT Provider aus Schweden—das schon jetzt börsengehandelte Finanzprodukte (exchange traded products, ETPs) auf Bitcoin und Ether in Europa emittiert hat—gerade erst zwei weitere ETPs an den Nordic Growth Market gebracht hat, einer Tochterfirma der Börse Stuttgart. Die Derivate, von denen eines XRP (ehemals Ripple) und das andere Litecoin abbildet, werden seit dem 5. April gehandelt.

Zuvor in diesem Jahr hatte die Schweizer Amun ein ähnliches Produkt aufgelegt, den Amun Crypto Basket Index (SIX:HODL).

Bis heute hat XBT Provider alles in allem acht solcher Finanzprodukte geschaffen, alle verfügbar über Börsen in Europa. Aber war die Nachfrage nach diesen Terminkontrakten robust?

Das hängt von Ihren Kriterien ab. Die ersten vier ETPs offerierten Zugang zu Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) den beiden populärsten Kryptowährungen, gemessen am Marktwert. Die Nachfrage nach diesen Finanzprodukten—Bitcoin Tracker One (ST:SE0007126024), Bitcoin Tracker EUR (ST:SE0007525332), Ether Tracker One (ST:SE0010296574) und Ether Tracker Euro (ST:SE0010296582)—ist stabil gewesen.

Statistiken von XTP Provider nach, betrug das Handelsvolumen zwischen dem 1. März 2018 und dem 31. März 2019 bei den BTC-Produkten 833,6 Mio Euro, während es bei den ETH-Derivaten auf 567,5 Mio Euro lag. Laurent Kssis, geschäftsführender Direktor von XBT Provider von der Muttergesellschaft CoinShares, kommentierte die Zahlen so, dass BTC und ETH abbildende ETPs über das letzte Jahr “gesund” gewesen seien, angesichts dessen, das die Investoren an der NASDAQ Stockholm Ether und Bitcoin ETPs im Wert von 1,5 Mrd USD umgesetzt hätten.

Im gleichen Zeitraum sah die Gruppe Investitionen von über 90 Mio USD in ETPs, rund 60% in ETH-Tracker und 40% in BTC abbildende Finanzprodukte. Kssis wörtlich:

“Die Unterstützung, die wir von Investoren in Europa und besonderes den nordischen Ländern gesehen haben, sogar angesichts eines Bärenmarkts für Kryptowerte in 2018, lässt uns glauben, dass wir weiter gesunde Handelsvolumen bei unseren Ether und Bitcoin ETPs sehen werden, als auch den neuen ETPs auf XRP und Litecoin.”

ETPs - kein Barometer für die Gesamtnachfrage

Branchenbeobachter sind vorsichtiger bei der Einschätzung der Ergebnisse. Vaibhav Kadikar, Gründer von CloseCross, einer dezentralisierten Prognoseplattform, sagt Faktoren—wie insbesondere jüngere Investoren, die Transformationsmacht der Kryptowährungen zugrundeliegenden Technologie, sowie die potentiellen wirtschaftlichen Gewinne durch Teilhabe an der Anlageform—sehen zusehends attraktiv aus. Allerdings, schränkt er ein:

“Trotz alledem sollte die Nachfrage nach ETPs generell nicht als Barometer für die allgemeine Nachfrage nach Kryptoprodukten oder möglichen künftigen ETFs herangezogen werden. Trotz ihrer Vorteile, direkte Kryptoinvestoren und institutionelle ETF-Investoren mögen nicht unbedingt den idealen Punkt mit ETPs finden.”

Und dennoch, die jüngsten Produkteinführungen werden mit Optimismus begrüßt.

Armin Schmid, CEO von Swiss Crypto Tokens, Teil der Bitcoin Suisse Group, merkt an, dass die Nachricht vom Listing von XRP und LTC ETPs am Nordic Growth Market ein richtiger Schritt zu einer Überbrückung der Lücke zwischen traditionellen Finanzinstrumenten und dem neuen Kryptobereich ist.

“Eine Verschiedenheit von Handelsoptionen ist wichtig für das Wachstum des Bereichs und ETPs sind ein weiterer Investmentzugang für traditionelle als auch Kryptoinvestoren. Die zunehmende Diversität von Finanzinstrumenten, die in der Kryptofinanz zur Verfügung stehen, sind ein Anzeichen dafür, dass die Branche eine neue Reifung erfahren hat.”

Im Licht der jüngsten Entscheidung der US-Terminbörse Chicago Board Options Exchange (CBOE) den Handel mit Bitcoin-Futures an ihrem Handelsplatz zu suspendieren, “müssen wir noch unter Beweis stellen, dass diese neuen Produkte sich als langlebig erweisen werden,” sagte Alex Mashinsky, Gründer von Celsius Network.

Es ist eine gute Nachricht, weiter Interesse an komplexen Finanzinstrumenten und Produkten im Kryptobereich zu finden, merkt Robert Viglione an, der Präsident von Horizen, einer am Datenschutz orientierten Kryptowährungs- und Technologieplattform, nach der Suspendierung durch die CBOE. “Dieser Produktstart zeigt auch die Stärke und das Beharrungsvermögen der Kryptomärkte, sowie den Wunsch unter Investoren, eine breite Produktpalette zur Verfügung zu haben,” sagt er.

Einige sehen auch breitere Implikationen. Jae Choi, CEO der Crowdfunding-Seite Pledgecamp, glaubt der Start von ETPs zeigt, dass es Interesse von aus vielen Richtungen gibt. Von reichen Familien zu institutionellen Investoren gibt es Appetit auf Kryptowährungen, die jetzt als Anlageform statt als reine Spekulation angesehen werden, wie noch in 2017, hebt er hervor..

“Das wird Welleneffekte auf andere Länder und Börsen haben, während es Finanzfirmen veranlassen wird, ähnliche Produkte zu schaffen und zu vermarkten. Diese Art von Bewegung gibt neue Zuversicht für Länder, wie Korea, dass die Regierung ihr Verbot von Kryptowährungen aufweichen wird.Der Kaufdruck könnte steigen, was einen weiteren Bullenmarkt bringen könnte.”

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Investing.com

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+