Put-Optionen auf EUR/USD steigen - Korrektur voraus?

Put-Optionen auf EUR/USD steigen - Korrektur voraus?

Swissquote Ltd  | 13.02.2018 15:12

Der EUR/USD handelte seit Mitte Januar in einer engen Spanne, da die Anleger skeptisch sind, was weitere Gewinne angeht. Nachdem die Einheitswährung am 25. Januar 1,2537 erreicht hat, fiel sie und erreichte sogar 1,2206, bevor sie sich dann um 1,2320 stabilisieren konnte.

Sieht man sich den Optionsmarkt an, so sieht man, dass der Preis der Put-Optionen seit dem 2. Januar stetig gestiegen ist, vor allem für die kurzfristigsten Fälligkeiten, was üblicherweise vermuten lässt, dass sich die Marktteilnehmer auf eine Korrektur beim EUR/USD vorbereiten. Das einwöchige 25-Delta-Risk-Reversal erreichte gestern -0,6375%, während das einwöchige Mass bei -0,7725% lag, im Vergleich zu 0,22% bzw. 0,2625% am 2. Februar. Aktuell hat der starke Anstieg der Put-Optionspreise den Kassamarkt nicht beeinträchtigt. Aber dieser Unterschied bei den Preisen lässt üblicherweise vermuten, dass sich die Anleger auf einen stärkeren US-Dollar vorbereiten. In der Tat werden die nächsten paar Monate ausschlaggebend sein, da die Fed unter ihrem neuen Chef Jerome Powell ihre Zinsen im März anheben dürfte. Zudem hat ein steigender Inflationsdruck die Anleger gezwungen, ihre Zinserwartungen nach oben zu revidieren.

Swissquote Ltd

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Fusion Media oder jeder der mit Fusion Media involviert ist, übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden als Folge von entgegengebrachtem Vertrauen auf die Webseite, einschließlich enthaltener Informationen über Daten, Kurse, Charts und Kauf/Verkauf von Signalen. Bitte haben Sie volles Verständnis bezüglich der Risiken und Kosten, die mit dem Handel der Finanzmärkte verbunden sind, es ist eines der risikoreichsten Investitionsmöglichkeiten, die es gibt. Devisenhandel bringt ein hohes Risiko mit sich und ist nicht für alle Investoren geeignet. Bevor Sie sich entscheiden mit Forex oder anderen Finanzinstrumenten zu handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, Erfahrung und Risikobereitschaft abwägen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Webseite enthaltenen Daten nicht unbedingt in Echtzeit oder akkurat sind. Alle Aktien, Indizes, Futures und Forex Preise kommen nicht von der Börse selbst, sind also reine Indikatoren und werden von Marktmachern bestimmt, so können Preise nicht akkurat sein und sich von tatsächlichen Marktpreisen unterscheiden, was bedeutet, die Preise sind indikativ und zu Handelszwecken nicht geeignet. Daher übernimmt Fusion Media keine Haftung für etwaige Handelsverluste, die als Folge der Verwendung dieser Daten entstehen können. Die englische Version dieses Dokuments ist die rechtsverbindliche Version und hat Vorrang, falls es Abweichungen zu der deutschen Version gibt.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+