Orangensaftpreis endlich mit Zug nach oben - Richtungsentscheid voraus!

Orangensaftpreis endlich mit Zug nach oben - Richtungsentscheid voraus!

Investing.com  | 09.10.2019 22:11

Das Wetter in ganz Amerika ist trocken, windig und kalt, was Ernten und Erträge belastet und den Anlegern plötzliche Bullen-Chancen eröffnet. In den nördlichen Ebenen, bahnen sich beim Mais Frostschäden an. In Florida, das direkt am Atlantik liegt, ist die Luft jetzt zu trocken für Orangen.

Am Dienstag erreichten Orangensaft-Futures in New York fast ein Monatshoch auf Wetten, dass trockene Bedingungen im wichtigsten Anbaustaat Florida zu einem ungünstigeren Erntebericht des US-Landwirtschaftsministeriums führen würden.

Der Preisausschlag bei ausgewählten Agrarrohstoffen wie Mais und Orangensaft kommt zu einer Zeit, in der die Sektor-Schwergewichte Öl und Gold sich in lustlosem und richtungslosem Handel dahinschleppen.

Warum wir dem Orangensaft mehr Aufmerksamkeit schenken sollten

Nick Scoville, Agraranalyst bei der Chicagoer Price Futures Group, erklärt, warum Anleger Orangensaft, Amerikas beliebtestes Zitrusfrucht und Frühstücksteil, mehr Aufmerksamkeit schenken sollten.

“Es gibt derzeit keine Bedrohungen aus dem Ozean, aber im Bundesstaat Florida ist es trocken. “

“Viele erwarten für Donnerstag höhere Produktionsschätzungen aus Florida, wenn das US-Landwirtschaftsministerium seinen nächsten Produktionsbericht veröffentlicht, aber das trockenere Wetter könnte zu geringeren Fruchtgrößen und einer geringeren als erwarteten Produktion führen. “

Der Orangensaft-Kontrakt auf den Frontmonat November erreichte am Dienstag mit 1,0445 USD sein höchstes Niveau seit dem 12. September.

'Stark Kaufen' Empfehlung

Der technische Tagesausblick von Investing.com hat eine Kaufempfehlung für November-Orangensaft mit einem oberen Widerstand von 1,0866 USD stehen.

Das letzte Mal, dass OJ auf solchen Höchstbeträgen gehandelt wurde, war Mitte April, als weniger als erwartetes Obst in Florida und Sorgen wegen Trockenheit selbst pessimistische Investoren zu Käufern machten.

Andrew Hecht, ein unabhängiger Rohstoffanalyst, hat in einem kürzlich veröffentlichten Artikel über Orangensaft Folgendes festgestellt:

“Der Preis von Orangensaft-Futures reagiert in der Wintersaison in Florida in der Regel sehr empfindlich auf die Wetterbedingungen, da Frost zu bedeutenden Rallyes auf dem Terminmarkt führen kann. “

Immer noch der zweitschlechteste Rohstoff in 2019

Orangensaft Tageschart - bereitgestellt von TradingView

Aber auch wenn Orangensaft in fünf der letzten sieben Wochen teurer geworden ist, liegt er im Jahresvergleich um fast 19% im Minus, was ihn nach Erdgas zum Rohstoff mit der schlechtesten Wertentwicklung in 2019 macht.

Scoville sagte, die kurzfristigen Trends bei Orangensaft nach oben wiesen, aber Chartmuster ein gemischtes Bild abgeben. Er betonte auch, dass es noch keinen Alarm über dem Angebot gebe, da die Lagerbestände in Florida-Orange immer noch fast 30% über dem Niveau des Vorjahres stünden. In Bezug auf den Erntefortschritt sagte er, dass die Früchte auch in trockenem Wetter reifen.

In Brasilien, dem größten Zitruskonkurrenten Floridas, gab Scoville an, es habe stattdessen Regen gegeben, während der Blüte für die nächste Ernte.

Brasiliens Real könnte letztendlich die längerfristige Preisentwicklung entscheiden

Laut Hecht besteht bei Orangensaft das Potenzial, die Verluste im Jahr 2019 durch eine längere Rallye des Reals erheblich zu reduzieren, da die Währung, die inländischen Zitruspreise in Brasilien bestimmt und auch die US-Preise über brasilianische Importe beeinflusst.

Der Real erreichte kürzlich ein Drei-Wochenhoch von 4,0607 zum Dollar.

Hecht wörtlich:

“Das Potenzial für Versorgungsprobleme ist bei diesen Agrarrohstoffmärkten immer eine Gefahr, und Versorgungsprobleme können explosive Preisbewegungen auslösen. “

“Die Beziehung zwischen dem brasilianischen Real und dem US-Dollar wird wahrscheinlich Einfluss haben ... auf die Orangensaft-Preise im vierten Quartal, da Brasilien der weltweit führende Produzent und Exporteur ist. Die inländischen Produktionskosten fallen in heimischer Währung an, sodass ein Anstieg des brasilianischen Real wahrscheinlich die Preise auf Dollarbasis nach oben drücken würde. “

Investing.com

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+