Lufthansa – 45 Prozent in Aussicht

Lufthansa – 45 Prozent in Aussicht

Feingold Research  | 24.05.2019 12:46

Aktien der Lufthansa (DE:LHAG) wurden in den letzten Tagen in Grund und Boden ausverkauft, im Bereich der 2018’er Tiefs hat das Wertpapier jedoch vorläufig Halt gefunden. Möglicherweise kann hieraus sogar ein standfester Boden entstehen.Unsere Empfehlung ist ein Discount-Call mit der WKN HX6GDL. Der Schein liefert 45 Prozent Rendite, wenn die Aktie im Dezember über 17 notiert. Wir blicken mit den Onemarkets-Experten auf der Chartbild…

Bis es jedoch soweit kommt, müssen sich Käufer erst noch beweisen. Ein simpler Test der Verlaufstiefs aus Ende Oktober 2018 bei 17,04 Euro reicht noch lange nicht für einen tragfähigen Boden aus. Dazu müssen einige wichtige Hürden auf der Oberseite überwunden werden, ohne dass eine aussagekräftige Basis für ein Investment nicht zustande kommt. Die Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende ausgehend von einer inversen SKS-Formation zwischen Mai letzten und dieses Jahres wurde mit dem Bruch des Niveaus von 19,17 Euro vor wenigen Handelstagen genommen. Jetzt aber erscheint ein Doppeltief im Bereich von 17,04 Euro durchaus machbar, Long-Ansätze ergeben sich kurzfristig allerdings noch auf spekulativer Basis. Hieraus könnte sich jedoch ein entscheidender Vorteil für den mittelfristig orientierten Anleger ergeben.

Zitterpartie um 17 EUR

Die Tageskarte vom Donnerstag mit dem langen Docht auf der Unterseite stimmt zuversichtlich, heute lässt die Aufwärtsdynamik jedoch noch etwas zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz wäre aus Sicht von wenigen Handelstagen ein Kursanstieg an 18 Euro, darüber sogar an das Niveau von 18,33 Euro im Zuge eines Pullbacks durchaus realistisch und kann für ein spekulatives Long-Investment herangezogen werden. Übergeordnet wird mit einem Rücklauf an 19,17 Euro bei der Lufthansa-Aktie gerechnet, von wo aus wieder ein Rücksetzer folgen dürfte.

Mit anhaltender Volatilität im aktuellen Kursbereich sollte ohnehin gerechnet werden, nur darf es dabei nicht mehr auf Tagesschlussbasis unter das Niveau von rund 17 Euro abwärts gehen. In diesem Fall könnte der angedeutete Doppelboden im Chaos einer Short-Attacke untergehen, Abgaben auf ein frisches Tief bei rund 16 Euro wären nahezu unvermeidlich. Spätestens an der Kursmarke von 15,30 Euro muss das Papier der Lufthansa jedoch wieder Fuß fassen, damit nicht noch weitreichendere Abgaben die Aktie weiter gen Süden drücken

  • Widerstände: 17,81; 18,00; 18,30; 18,70; 19,17; 19,46 Euro
  • Unterstützungen: 17,50; 17,04; 16,35; 16,00; 15,30; 14,50 Euro

Lufthansa in Euro im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Lufthansa in Euro im Tageschart

Quelle: Onemarkets, eigene

Feingold Research

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 中文 香港 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+