Mit diesen ETFs setzen Anleger auf weiter steigende Goldpreise

Mit diesen ETFs setzen Anleger auf weiter steigende Goldpreise

Investing.com  | 14.07.2020 06:25

Bislang war 2020 ein gutes Jahr für Gold. Seit Jahresbeginn ist das Edelmetall um rund 17% gestiegen. Anfang Juli überschritt der Goldpreis die Marke von 1.800 USD und erreichte seinen höchsten Stand seit fast einem Jahrzehnt.

Erinnern Sie sich, dass es fast neun Jahre her ist, dass es einen Rekord von 1.900 USD im Herbst 2011 erreichte. Zum Zeitpunkt des Artikels kostete die Unze knapp 1.800 USD.

Die Wertentwicklung von Aktien korreliert normalerweise negativ mit Gold. Der Rohstoff tendiert dazu, sich gut zu entwickeln, wenn an den Aktienmärkten Angst vorherrscht. Seit März hat sich diese Beziehung jedoch keinen rechten Bestand mehr. Nach dem durch das Coronavirus verursachten Einbruch haben viele Aktien auch beeindruckende Kursanstiege verzeichnet, nachdem sie größtenteils 52-Wochen-Tiefs erreicht hatten.

Und doch, als die Q2-Ertragssaison ihren Lauf nimmt, könnte es für den Rest des Jahres noch Argumente für Gold geben. Wenn Sie dieser Analyse zustimmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Gold in Ihr Portfolio aufzunehmen.

Preistreiber für den Goldpreis

Schlagzeilen von einer zweite Ansteckungswelle mit Covid-19, insbesondere in Asien, Lateinamerika und den USA, sind in den Nachrichten. Die Volatilität ist wieder in die breiteren Märkte zurückgekehrt. Angesichts der Auswirkungen der Pandemie auf die Gesundheitssysteme und das wirtschaftliche Umfeld könnte sich die Anlegerstimmung bärisch entwickeln, insbesondere wenn der Risikoappetit während der kommenden Gewinnsaison nachlässt.

Die Marktteilnehmer sind bezüglich des Edelmetalls in 2020 optimistisch geworden, dank des billigen Gelds überall auf der Welt. Viele Zentralbanken, wie auch die Federal Reserve, haben die Zinssätze weiter gesenkt, um die Folgen der wirtschaftlichen Unsicherheit zu lindern. Wirtschaftswissenschaftler sind nervös, da mehr Schulden gemacht und mehr Geld geschaffen wurden als jemals zuvor in der Geschichte. Es besteht tendenziell eine negative Korrelation zwischen Zinssätzen und Gold.

Darüber hinaus spielt Gold in der Industrie nur eine begrenzte Rolle. Im Gegensatz zu anderen Rohstoffen wie Silber und Platin ist es also nicht direkt von einer möglichen wirtschaftlichen Kontraktion betroffen.

So bringen Sie Gold in Ihr Portfolio

Persönliche Finanzplaner empfehlen normalerweise eine 5% bis 10%ige eines persönlichen Anlageportfolios in Gold als Versicherungspolice anzulegen. Die Investition in den physischen Vermögenswert ist eine Option. Der Kauf von Goldbarren ist die einfachste Wette auf Gold, wie sie auf der ganzen Welt gemacht wird. Der Besitz der physischen Ware ist jedoch auch mit Lager- und Versicherungskosten verbunden.

Eine weitere potenziell weniger arbeitsintensive Option: Exchange Traded Funds (ETFs), die den Preis der Ware verfolgen. Beispiele hierfür sind der SPDR® Gold Shares (NYSE:GLD) oder der SPDR Gold MiniShares (NYSE: GLDM). Seit Jahresbeginn sind beide um rund 18,5% gestiegen.

GLD Weekly TTM

Die Preisbewegung von GLD im vergangenen Jahr und insbesondere in den letzten Monaten war beeindruckend. Zum Stand vom Handelsschluss am Freitag von 169,19 USD ist der Kurs um 17,6% gestiegen.

Aus technischer Sicht könnte das Niveau von 170 USD in den kommenden Tagen als Widerstand wirken, und der GLD könnte sich zwischen 165 USD und 170 USD bewegen. Wenn die Bullen die Oberhand gewinnen, könnten 180 Dollar das nächste Ziel sein.

Goldbergbauunternehmen in den Fokus rücken

Etwas Gold über Bergbauunternehmen zu besitzen, ist eine weitere Möglichkeit, der Kurve einen Schritt voraus zu sein. Mit Goldaktien decken Sie zwei potenzielle Treiber der Anlagerenditen ab - höhere Goldpreise und eine steigende Goldproduktion.

Anleger sollten nach Unternehmen mit starken Vermögenswerten, einem erfahrenen Management und einer robusten Bilanz suchen. Titel, die uns gefallen, sind zum Beispiel Barrick Gold (NYSE:GOLD), Franco-Nevada Corporation (NYSE:FNV) und Wheaton Precious Metals (NYSE:WPM). Im Jahr 2020 sind sie alle gestiegen - um 45,8%, 38,4% bzw. 45,1%.

Schließlich gibt es Fonds, die in verschiedene Bergbauunternehmen investieren, wie der VanEck Vectors Gold Miners ETF (NYSE:GDX) oder der VanEck Vectors Junior Gold Miners ETF (NYSE:GDXJ). Seit Jahresbeginn sind sie um 31,1% bzw. 25,5% gestiegen.GDX Wochenchart TTM

Beachten Sie, dass der Bullenlauf des GDX, der am Freitag zu 38,40 USD aus dem Handel ging, dem des GLD ähnelt. Für GDX dürfte das 40-Dollar-Niveau als Widerstand und das 35-Dollar-Niveau als Unterstützung dienen.

Viele Goldbergbauaktien können schnell ins Minus drehen, da der Sektor anfällig für Boom- und Bust-Zyklen ist. Allein aus diesem Grund wird empfohlen, sich immer an die goldene Regel der Portfoliodiversifikation zu halten.

Fazit

Es war ein gutes Jahr für Gold- und Bergbau-ETFs. Sollten langfristige Anleger angesichts steigender Preise heute kaufen? Wir glauben, dass die Goldrallye den Preis im weiteren Jahresverlauf wahrscheinlich über 1.800 USD und sogar noch höher treiben wird. Daher kann auch ein bescheidenes Engagement in einem langfristig ausgerichteten Portfolio angemessen sein.

Informieren Sie sich wie immer über Ihre Investitionen sorgfältig und investieren Sie nur in Vermögenswerte und Unternehmen, von denen Sie glauben, dass sie eine langfristige Zukunft haben.

Investing.com

Verwandte Beiträge

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 简体中文 繁體中文 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+

Jetzt die Investing.com App downloaden

Mehr Insights der Börse, kostenlose Realtime-Kurse, Charts und mehr Alarme für Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und Anleihen. Sie erhalten kostenlosen Zugang zu hochwertigen technischen Analysen.

Investing.com ist noch besser auf der App!

Mehr Content, schnellere Kurse und Charts, und noch effizienteres Arbeiten ist nur auf der App möglich.

';