Mit 2 ETFs von steigenden Verteidigungsausgaben profitieren

Mit 2 ETFs von steigenden Verteidigungsausgaben profitieren

Investing.com  | 20.11.2020 08:17

Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstungsaktien (Aerospace and defense, A&D) oder börsennotierte Fonds (Exchange Traded Funds, ETFs), die sich auf diesen Marktsektor konzentrieren, erhalten in der Regel erhebliche Aufmerksamkeit der Anleger. Es ist eine große Branche mit robusten, etablierten Unternehmen. In dem heutigen Bericht stellen wir zwei Fonds vor, die für langfristig orientierte Anleger geeignet sein könnten, welche sich für A&D interessieren.

Erhöhte Staatsausgaben

Regierungen sind in der Regel die wichtigsten Kunden für die meisten dieser Unternehmen, insbesondere aus der Rüstungsindustrie.

Den Zahlen von Global Firepower nach, führen die USA derzeit die Liste der Nationen bei Verteidigungsausgaben mit einem jährlichen Budget von ungefähr 750 Milliarden US-Dollar an. Als Nächstes folgen China (237 Mrd. USD), Saudi-Arabien (67,6 Mrd. USD), Indien (61 Mrd. USD) und Großbritannien (50,1 Mrd. USD).

Research and Markets betont:

„Die globalen Verteidigungsausgaben haben in den letzten Jahren einen massiven Aufschwung gesehen, der durch die Rückkehr des Wettbewerbs unter den führenden Weltmächten ausgelöst wurde ... Die Vereinigten Staaten behalten weiterhin den traditionellen Spitzenplatz bei, der von der bedeutenden Ausrichtung und den Investitionen des Landes in Forschung und Entwicklung bestimmt ist, während der chinesische Aufstieg und die Rückkehr Russlands ebenfalls angemessen finanziert werden.“

Die Luft- und Raumfahrt kann in den Rüstungs- und den zivilen Sektor unterteilt werden. Die Pandemie hat die kommerzielle Luftfahrt negativ beeinflusst. Seit März können Fluggäste, insbesondere international, kaum oder gar nicht mehr reisen. Hersteller wie Airbus (OTC:EADSY) und Boeing (NYSE:BA) mussten die Auslieferung neuer Flugzeuge verschieben.

Boeing hatte nach den beiden tragischen Unfällen mit dem Flugzeug 737 MAX auch einen schweren Gang, das Vertrauen der Passagiere zurückzugewinnen. Am 18. November ließ die US-Flugaufsicht Federal Aviation Administration (FAA) jedoch das Flugzeug wieder für den Flugverkehr zu.

Bei den Luft- und Raumfahrtausfuhren nahmen die USA in 2019 mit 136 Mrd. USD den ersten Platz ein, gefolgt von Frankreich (53,5 Mrd. USD) und Deutschland (42,3 Mrd. USD). Schließlich halten die USA, Russland, Frankreich, Deutschland und China die Spitzenplätze bei Waffenexporten.

Obwohl die Luftfahrt im Jahr 2020 gelitten hat, suggeriert PWC: „Auf der Verteidigungsseite der Branche scheint die Situation weniger schlimm zu sein, da die Nachfrage durch budgetierte Staatsausgaben geschützt ist.“

Anders ausgedrückt, A&D ist eine wichtige Branche mit hohen Ausgaben und nahezu garantierten Kunden. Infolgedessen könnte der Bereich einen Platz in langfristigen Portfolios verdienen.

iShares US Aerospace & Defense ETF

  • Aktueller Kurs: 184,78 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 112,47 - 240,62 USD
  • Dividendenrendite: 1,75%
  • Kostenquote: 0,42%

Der iShares US Aerospace & Defense ETF (NYSE:ITA) bietet Zugang zu US-amerikanischen Herstellern von kommerziellen und militärischen Flugzeugen sowie anderen Rüstungsgütern. Der Fonds wurde 2006 aufgelegt.ITA Weekly TTM

ITA bildet mit 35 Beteiligungen den Dow Jones US Select Aerospace & Defense Index ab. Nahezu 75% des Fondskapitals ist in den wichtigsten zehn Aktien angelegt. Der A&D-Ausrüstungs- und Technologielieferant für militärische, gewerbliche und zivile Kunden Raytheon (NYSE:RTX), der kürzlich mit dem Sicherheits- und Luftfahrtgiganten United Technologies fusioniert ist, Lockheed Martin (NYSE:LMT), Boeing, Teledyne (NYSE:TDY), das anspruchsvolle elektronische Komponenten und Kommunikationsprodukte anbietet, sowie der Hersteller von Flugzeugkomponenten Transdigm Group (NYSE:TDG) sind die führenden Titel im Fonds.

Seit Jahresbeginn ist ITA um 16% gesunken. Das geschätzte Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnis beläuft sich auf 17,86 bzw. 2,97. Ein möglicher Rückgang von 5% bis 7% in den kommenden Wochen würde die Sicherheitsmarge für langfristig orientierte Anleger verbessern.

Der Fonds schließ zum Geschäftsschluss am 2. Dezember 2020 einen 2-zu-1-Anteilssplit durch. Wie bei anderen Splits wird dieser Schritt den ETF-Kurs senken und die Zahl der ausstehenden Anteile erhöhen. Der Gesamtwert der ausgegebenen Anteile wird jedoch durch den bevorstehenden Split nicht beeinflusst.

Fazit

Für Marktteilnehmer, die an A&D interessiert sind, aber keinen ETF mit vollem Engagement in der Branche kaufen möchten, könnte der SPDR S&P Kensho Future Security ETF (NYSE:FITE) das Richtige sein. Neben traditionelleren A&D-Unternehmen bietet der Fonds eine Beteiligung an innovativen Unternehmen, die in den Bereichen Cybersicherheit, Robotik, Drohnen, Weltraumtechnologie, Wearables sowie Augmented Reality (AR) tätig sind. Der Fonds wird seit Ende 2017 gehandelt.

FITE hält 66 Beteiligungen und besitzt ein Nettovermögen von 17 Mio. USD. Nach Branchen schlüsselt sich sein Portfolio in A&D (34,91%), Systemsoftware (24,72%) und Kommunikationsausrüstung (9,28%) auf.

Die drei wichtigsten Werte im Fonds sind Maxar Technologies (NYSE:MAXR), der sich auf Geodaten und Weltrauminfrastruktur konzentriert, der cloud-basierte Cybersicherheitsanbieter CrowdStrike (NASDAQ:CRWD) und Varonis Systems (NASDAQ:VRNS), das Datensicherheit und Analyse bietet. Seit Jahresbeginn ist FITE um über 3% gestiegen.

Für aggressivere Daytrader mit einer optimistischen Sicht auf den Sektor könnte der Direxion Daily Aerospace & Defense Bull 3X-Aktien Direxion Daily Aerospace (NYSE:DFEN) ein geeignetes kurzfristiges Handelsinstrument sein. Langfristige Anleger sollten jedoch die Finger von solchen gehebelten Fonds lassen.

Investing.com

Aktuelle Kommentare

Kommentar schreiben
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Demba Ba
Demba Ba

Geil. Endlich von Krieg und Leid profitieren und auf den nächsten Krieg hinfiebern ❤️  ... (Weiterlesen)

22.11.2020 10:37 GMT· Antwort
Matthias Blum
Matthias Blum

Hallo Frau Gecgil, leider sind ihre empfohlenen ETFs weder bei flatex oder degiro handelbar. Können Sie mir einen Depotanbieter empfehlen, der das möglich macht?  ... (Weiterlesen)

21.11.2020 07:07 GMT· 2 · Antwort
Michael Stocker
Michael Stocker

750 Milliarden Dollar pro Jahr sind grob gerechnet zwei Milliarden Dollar pro Tag. Alle anderen Ausgaben sind dagegen vergleichsweise Peanuts. Das hat zwar mit dem Artikel nichts zu tun aber es schockiert mich.   ... (Weiterlesen)

20.11.2020 07:35 GMT· Antwort
Diskussion
Antwort schreiben ...
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.

Der Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen birgt hohe Risiken. Sie können Ihren Kapitaleinsatz vollständig oder teilweise verlieren. Die Kurse von Kryptowährungen sind extrem volatil und können von externen Faktoren wie finanziellen, regulatorischen oder politischen Ereignissen beeinflusst werden. Der Handel auf Margin erhöht das finanzielle Risiko.
Stellen Sie unbedingt sicher, dass Sie die mit dem Handel der Finanzinstrumente und/oder Kryptowährungen verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten, bevor Sie den Handel aufnehmen.
Fusion Media möchte Sie daran erinnern, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Kurse/Daten nicht unbedingt in Realtime oder genau sind. Alle Daten und Kurse werden nicht notwendigerweise von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Es ist verboten, die auf dieser Website enthaltenen Daten ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenanbieters zu verwenden, zu speichern, zu reproduzieren, anzuzeigen, zu ändern, zu übertragen oder zu verteilen. Alle Rechte am geistigen Eigentum sind den Anbietern und/oder der Börse vorbehalten, die auf dieser Website enthaltenen Daten bereitstellen.
Fusion Media kann von den Werbetreibenden, die sich auf der Website befinden, anhand Ihrer Interaktion mit den Werbeanzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.

English (USA) English (UK) English (India) English (Canada) English (Australia) English (South Africa) English (Philippines) English (Nigeria) Español (España) Español (México) Français Italiano Nederlands Português (Portugal) Polski Português (Brasil) Русский Türkçe ‏العربية‏ Ελληνικά Svenska Suomi עברית 日本語 한국어 简体中文 繁體中文 Bahasa Indonesia Bahasa Melayu ไทย Tiếng Việt हिंदी
Abmelden
Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?
NeinJa
AbbrechenJa
Veränderung wird gespeichert

+

Jetzt die Investing.com App downloaden

Mehr Insights der Börse, kostenlose Realtime-Kurse, Charts und mehr Alarme für Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und Anleihen. Sie erhalten kostenlosen Zugang zu hochwertigen technischen Analysen.

Investing.com ist noch besser auf der App!

Mehr Content, schnellere Kurse und Charts, und noch effizienteres Arbeiten ist nur auf der App möglich.

';